FAQ - Fragen und Antworten


Frage: Kann man die Flammkuchen-Creme einfrieren?

Flammkuchencreme Haltbarmachen durch Einfrieren

Die Flammkuchencreme kann problemlos eingefroren werden. Achten Sie dabei darauf, dass bestenfalls etwa zwei Zentimeter Luft zwischen Creme und Deckel sind. Während des Einfriervorgangs sollten die Behälter nicht gestapelt werden - so kann die Creme sich im Behälter optimal ausdehnen. Andernfalls kann es passieren, dass das Behältnis platzt. Sobald die Creme durchgefroren ist, können die Gebinde problemlos platzsparend gestapelt werden. Sie können die Creme vor dem Einfrieren auch in ein dafür geeignetes Behältnis umfüllen. Zum Auftauen der Creme sollten Sie ausreichend Zeit einplanen. Stellen Sie die Creme 1-2 Tage lang in Ihr Kühlhaus oder den Kühlschrank und tauen Sie diese so wieder schonend auf. Sie sollte keinesfalls in warmes Wasser gestellt werden, um den Vorgang zu beschleunigen. Wenn die Creme aufgetaut ist, durchrühren Sie diese vorsichtig mit einem Löffel oder Spatel (nicht mit einem Schneebesen), damit sich das gefrorene Wasser in der Creme wieder gleichmäßig verteilt. Die Creme ändert durch das Einfrieren ihre Konsistenz minimal. Sie wird etwas weicher und es kann vorkommen, dass winzige Klümpchen, welche aus Fett und Eiweiß bestehen, zurückbleiben. Dies mindert jedoch weder Geschmack noch die Backeigenschaften der Creme.

Flammkuchen24
Flammkuchen24 beliefert seine Kunden in Deutschland und im europäischen Ausland mit Premium-Produkten rund um den Flammkuchen.
Folgen Sie uns

Hier finden Sie regelmäßig neue Videos, Rezepte und Informationen rund um den Flammkuchen.

Bequem zahlen

TOP