FAQ - Fragen und Antworten


Fragen zur Zubereitung

Flammkuchen nicht mit Umluft backen

Flammkuchen unbedingt bei Ober-/Unterhitze backen, da sie bei Umluft gerne austrocknen. Dadurch wird der Teig nicht schön knusprig sondern eher hart. Je nach Ofen bietet es sich an, den Flammkuchenstein oder das Blech in die zweite Schiene von unten zu schieben.

Backtemperatur für Flammkuchen

Die empfohlene Temperatur im Flammkuchenofen (Steinofen) beträgt etwa 280 – 300°C. Im heimischen Backofen liegt sie bei der Maximaltemperatur, welche meistens 250 °C beträgt.

Trennpapier entfernen

Um Flammkuchen zu backen, benötigt man kein Backpapier. Gerade im Steinofen würde es bei den hohen Temperaturen schnell braun werden, im Holzofen gar Feuer fangen. Das Trennpapier besteht zudem nicht ausschließlich aus Papier und würde bei starker Hitze eher verschmoren/verkokeln und den Geschmack des Flammkuchens verderben.

Vorbereitung der Flammkuchen

Alle Zutaten (Creme, Belag), die zur Herstellung von Flammkuchen benötigt werden, lassen sich sehr gut vorbereiten. Man kann auch den Flammkuchen gut 20 Minuten vor dem Backen bereits bestreichen und (teilweise)belegen. Belag mit hohem Wasseranteil – wie etwa Tomaten – sollten erst kurz vor dem Backen draufgelegt werden, da der Teig sonst aufweichen kann und somit gerne am Stein/Blech kleben bleibt und zerreißt.

Flammkuchen gefroren in den Ofen?

Die Flammkuchen können gefroren auch einzeln entnommen werden, es ist jedoch Vorsicht geboten, da sie im gefrorenen Zustand leicht brechen können. Grundsätzlich ist hiervon ist eher abzuraten, da das Backergebnis sehr viel besser wird, wenn der Teigling schonend wieder aufgetaut wird. Hierzu legt man das Päckchen am besten noch geschlossen oder in einem Druckverschlussbeutel über Nacht in den Kühlschrank zum Auftauen. So kann sich das gefrorene Wasser wieder im Teig verteilen und er „entspannt“ sich. So erhalten Sie wieder wunderbar krosse Flammkuchen. Wenn es doch einmal schnell gehen muss oder nur wenige Flammkuchen benötigt werden, einfach etwas mehr Sorgfalt walten lassen. Die Teiglinge tauen sehr schnell auf, daher können sie bereits nach wenigen Minuten bestrichen und dann aufgetaut in den Ofen gegeben werden.

Was brauche ich zum Flammkuchenbacken?

Für die Zubereitung von Flammkuchen gibt es viel hilfreiches Zubehör. Das Einschießbrett, auf dem man den Flammkuchen sowohl vorbereiten und bestreichen, dann in einem Flammkuchenregal oder einem Flammkuchengestell bestrichen und belegt bis zum Backen etwa 20 Minuten platzsparend lagern und anschließend zum Einschießen in den vorgeheizten Backofen verwenden kann ist die Basiszubehör des Flammkuchenbackens. Zum Einstreichen eignet sich besonders das Einstreichmesser, welches abgewinkelt ist, sodass man die Creme gleichmäßig dick auf dem Flammkuchen verteilen kann. Nachdem der Flammkuchen gebacken wurde (für den heimischen Backofen gibt es auch Flammkuchensteine, braucht man den Ofenschieber, um ihn wieder sicher aus dem Backofen zu holen und wieder auf das Einschießbrett zu legen. Der Flammkuchen ist übrigens fertig, wenn sich der Teig beim Anheben nicht mehr durchbiegt und über den Ofenschieber knickt. Bevor der Flammkuchen auf einem schönen Birkenholzbrett oder Bambusbrett serviert wird, wird er mit einem Rollmesser oder einem Wiegemesser in Stücke geteilt. Dies empfiehlt sich auf dem Einschießbrett, da somit das Servierbrett geschont wird und keine Rillen/Schnitte bekommt. Für Events und Caterings eignen sich auch Servierkartons, zum mit nach Hause nehmen gibt es Außerhauskartons in passender Größe.

Knusprige Flammkuchen - wie geht das?

Die Flammkuchen werden schön knusprig und kross, wenn sie bei der empfohlenen Backtemperatur von 280 – 300°C im Steinofen für circa drei bis fünf Minuten oder im Haushaltsofen bei etwa 250 °C für etwa fünf bis acht Minuten gebacken werden. Wichtig ist auch, dass sie nicht länger als 20-30 Minuten vor dem Backen bestrichen und belegt werden, da sonst zu viel Feuchtigkeit aus dem Belag in den Teig ziehen kann und sie daher nicht mehr knusprig und kross backen würden. Zudem besteht die Gefahr, dass sie bei zu früher Vorbereitung am Stein oder Blech kleben bleiben und verbrennen.

Flammkuchen Vorbereitung

Wenn alle Zutaten, die als Belag verwendet werden sollen, geschnitten und evtl. vorgegart sind, wird der Flammkuchenteigling gleichmäßig mit Creme bestrichen. Achten Sie darauf, dass Sie einen guten Zentimeter Rand nicht bestreichen. So vermeiden Sie dass die Creme auf den Stein oder Ihr Blech läuft und dort schnell verbrennt.

Flammkuchen Backzeit

Je nach Belag (Menge und Art) braucht ein Flammkuchen bei den empfohlenen 280 – 300°C im Steinofen circa drei bis fünf Minuten. Im Haushaltsofen bei etwa 250 °C dauert es etwa fünf bis acht Minuten, bis der Flammkuchen schön kross ist. Hier am besten die zweite Schiene von unten verwenden.

Flammkuchen24
Flammkuchen24 beliefert seine Kunden in Deutschland und im europäischen Ausland mit Premium-Produkten rund um den Flammkuchen.
Folgen Sie uns

Hier finden Sie regelmäßig neue Videos, Rezepte und Informationen rund um den Flammkuchen.

Bequem zahlen

TOP