FAQ - Fragen und Antworten


Frage: Wie reinigt man einen Steinofen?

Steinofen richtig reinigen

Flammkuchenöfen brauchen bei sorgsamen Umgang nicht viel Reinigung. Hauptsächlich könnnen sich mit der Zeit schwarze Flecken auf den Steinen bilden, welche durch heruntergefallenen/-gelaufenen und verbrannten Flammkuchenbelag entstehen. Diese sind ganz normal und kein Grund zur Beunruhigung. Das sogenannte „Ausbrennen“ sorgt dafür, dass die Steine wieder sauber und die Poren freigebrannt werden. Hierfür lässt man den Flammkuchenofen nach Ende des Backens noch etwa eine Stunde auf höchster Stufe (je nach Modell 350-450°C) laufen. Dadurch verbrennen die vorhandenen Reste und die Steine werden wieder weitgehend sauber. Nach etwa einer Stunde wird der Ofen ausgeschaltet, über Nacht auskühlen gelassen und am nächsten Morgen mit einem Handfeger, der ausschließlich für den Ofen verwendet wird, ausgekehrt. Danach ist der Steinbackofen wieder fertig für einen neuen Einsatz. Die Außenflächen sind bis auf die Bedienblende komplett aus Edelstahl und können daher mit Wasser oder entsprechenden Reinigungsmitteln geputzt werden. Wichtig ist, dass die Steine niemals mit Wasser gereinigt werden, da diese ansonsten beim Aufheizvorgang platzen können.

Flammkuchen24
Flammkuchen24 beliefert seine Kunden in Deutschland und im europäischen Ausland mit Premium-Produkten rund um den Flammkuchen.
Folgen Sie uns

Hier finden Sie regelmäßig neue Videos, Rezepte und Informationen rund um den Flammkuchen.

Bequem zahlen

TOP